31784
31757
31754
31747
31743
31735
31728
31723
31718
31714
31708
31704
31700
31696
31691
31677
31671
31665
31659
31653
31647
31641
31635
31631
31624
31618
31612
31606
31600
31594
31588
31582
31578
31574
31570
31565
31560
31557
31553
31549
31545
31541
31537
31533
31529
31524
31520
31517
31514
31510
31496
31492
31488
31484
31480
31475
31470
31466
31462
31458
31454
31450
31446
31442
31438
31434
31428
31418
31414
31408
31404
31398
31390
31376
31358
31354
31349
31344
31340
31337
31334
31330
31326
31314
31308
31304
31295
31289
31283
31279
31275
31271
31266
31262
31258
Hier klicken, um den Zoom zu aktivieren
lade...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
Anzeigen Straßenkarte Satellit Hybrid Gelände My Location Vollbild Vorheriges Objekt Nächste

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Erweiterte Suche

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Your search results

Seniorenleben im Haus AMBiente

6. Februar 2019
Seniorenleben im Haus AMBiente
Bemerkungen:0

Zu unserem Sommerfest am Haus AMBiente wurde das Haus mit dem Prädikat „Seniorenfreundlicher Service“ ausgezeichnet. Von allen Anwesenden wurde es mit langem Beifall gewürdigt. Das der tägliche Ablauf im Haus so gut funktioniert, daran habe die beiden Frauen, Frau Ruprecht und Frau Elsner, einen
großen Anteil. Denn sie scheuen keine Zeit und Mühe, um den Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Dazu erstellen sie einen halbjährlichen
Plan für Veranstaltungen, der mit den Mietern abgesprochen wird. Wert wird darauf gelegt, dass alle – auch die Bewohner mit einer Behinderung – daran teilnehmen können. Hier ein paar Beispiele aus dem

1. Halbjahr:
Jeden Dienstag und Donnerstag Kaffeenachmittag, anschließend Spiele oder Gedächtnistraining.

Jeden Montag Sportgymnastik unter der Leitung der Physiotherapeutin Frau Richter.

Einmal im Monat Besuch von der Kindergartengruppe „Marienkäfer“, um den jeweiligen Geburtstagskindern zu gratulieren. Dazu führen die Kinder ein einstudiertes Programm auf. Dieser Tag wird von allen Mietern mit Sehnsucht erwartet.

Außerdem gab es noch weitere unterhaltungsvolle Tage: ein Karaoke-Nachmittag, der Frühlingsbrunch, einmal Schlachtfest. Zum Kindertag gab es von uns Mietern eine Überraschung für die Kindergartenkinder: Eine Hüpfburg wurde aufgestellt. Ein Höhepunkt war die Busfahrt im Juni zum Geiseltalsee, zur Zentralwerkstatt Pfännerhall. Am Zielort angekommen gab es eine Stärkung mit Kaffee und Kuchen. Und im Anschluss wurde die Ausstellung besichtigt, die alle für gut befanden. Besonders beeindruckend war das Mammut. Danach ging die Fahrt zum Weingut Thürkind in Gröst. Wir wurden sehr freundlich empfangen und bewirtet. Als Überraschung vom Weingut gab es dazu eine tolle musikalische Unterhaltung. Alle haben sich sehr wohl gefühlt und der Abschied fiel etwas schwer. Es war ein wunderbarer erlebnisreicher Tag ohne Schwierigkeiten. Und das alles so gut und seniorengerecht abgelaufen ist, haben wir unseren beiden Frauen zu verdanken.

Dafür von allen ein doppeltes Dankeschön!

Teilen

    Vergleichen