Hier klicken, um den Zoom zu aktivieren
lade...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
Anzeigen Straßenkarte Satellit Hybrid Gelände My Location Vollbild Vorheriges Objekt Nächste

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Erweiterte Suche

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Your search results

Vertreterversammlung 2017

25. Juni 2017
Bemerkungen:0

Unsere diesjährige Vertreterversammlung fand am 19. Juni statt. Die anwesenden Vertreter wurden vom Versammlungsleiter – dem Aufsichtsratsvorsitzenden Herrn Thomas Werner – begrüßt, bevor Jens Blasel den Bericht des Vorstandes für das Jahr 2016 vortrug.
In diesem ging er ausführlich auf die aktuellen Rahmenbedingen der Wohnungswirtschaft ein, auf wesentliche Daten speziell unserer Genossenschaft und deren Entwicklung, auf die Realisierung des Modernisierungs− und Instandhaltungsplanes sowie die Betriebskosten des vorangegangenen Jahres und auf künftige Herausforderungen für unser Unternehmen. Zu den Rahmenbedingungen musste festgestellt werden, dass diese im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert geblieben sind. Die entscheidendste Größe ist hier die Entwicklung der Bevölkerung. Was Zeitz betrifft, so hat sich die Bewohnerzahl im Jahr 2016 um weitere 146 Personen verringert, und es wird für die kommenden Jahre ein weiterer Verlust an Bewohnern prognostiziert. Durch die fortschreitende Alterung der Bevölkerung und die Zunahme der natürlichen Abgänge wird Zeitz weiter schrumpfen, was zu einer Zunahme von leeren Wohnungen führen wird.

Auf unsere Genossenschaft wirkt sich dies natürlich unmittelbar aus. Ende 2017 hatten wir mit 1.763 Mitgliedern 43 Mitglieder weniger als im Vorjahr, das damit verbundene Geschäftsguthaben hat sich so um rund 23.000 E verringert. Der Wohnungsleerstand ist zum Jahresende hin weiter leicht angestiegen. Er stieg von 10,1 auf 11,1 %, was 196 leeren Wohnungen entspricht. Das waren 16 Wohnungen mehr, als im Vorjahr. <br<>br> Um die wirtschaftliche Situation der Genossenschaft zu stabilisieren, haben wir zum Jahresende 53 Wohnungen still gelegt. Wir berichteten in „miteinander“ bereits darüber. Durch diese Maßnahme sank unser Wohnungsleerstand im Januar 2017 auf 8,7 %. Der Altersdurchschnitt der Bewohner unserer Genossenschaft ist, entgegen der Vorjahre, konstant geblieben. Der Anteil der über 70−jährigen ist seit 1990 von 3% auf mittlerweile 44 % stetig angestiegen. Rund 75 % unserer Bewohner sind über 50 Jahre alt. Der Anteil der 21− bis 30−jährigen Bewohner beträgt nur knapp 8 %. Jedoch ist hier eine leichte Steigerung erkennbar. Durch diesen deutlichen Anstieg des Anteils an Senioren wird die Überalterung in unserer Genossenschaft sichtbar und zu einer Herausforderung für die Zukunft. Wir müssen es schaffen, jüngere Menschen für unsere Genossenschaft zu begeistern, was voraussetzt, dass wir unseren Wohnungsbestand modernisieren und neuen Bedürfnissen und Wünschen anpassen. Gleichzeitig müssen wir den Anforderungen, die sich aus der Alterung unserer Bestandsmieter ergeben, Rechnung tragen.

Es folgte die Bekanntgabe des Prüfberichtes zum Jahresabschluss 2015 sowie des Finanzberichtes 2016 durch Frau Dietze. Aus dem Prüfbericht 2015 ging hervor, dass dieses Jahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurde. Außerdem wurden uns die Ordnungsmäßigkeit von Rechnungslegung und Lageberichterstattung und eine geordnete Vermögens− und Finanzlage bestätigt. Auch zum Geschäftsjahr 2016 konnte Frau Dietze berichten, dass es erfolgreich mit einem soliden Jahresüberschluss abgeschlossen werden konnte. Dabei sind wir dem Kurs der Modernisierung und Instandsetzung treu geblieben und haben wieder umfangreich investiert.

Der Jahresabschluss wurde nach den Vorschriften des HGB erstellt und dem Aufsichtsrat zur Kenntnis übergeben. Die Prüfung des Jahresabschlusses durch den Prüfverband ist aufgrund dortiger Personalengpässe in diesem Jahr noch nicht erfolgt. Die Prüfung ist für den Herbst dieses Jahres geplant.
Im anschließenden Bericht des Aufsichtsrates 2016/2017 erläuterte Herr Thomas Werner dessen Tätigkeit und Entscheidungen, so die Bestellung des neuen Vorstandes und der Prokuristin. Da es keine Wortmeldungen und Fragen zu den Berichten gab, konnte zügig mit der Beschlussvorlage fortgefahren werden.

Folgende Beschlüsse wurden gefasst:
Beschluss Nr.: 01/2017
Die Vertreterversammlung beschließt das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2015.
Beschluss Nr.: 02/2017
Die Vertreterversammlung stellt den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 mit einer Bilanzsumme in Höhe von 45.108.037,34 € fest.
Beschluss Nr.: 03/2017
Die Vertreterversammlung beschließt den Jahresüberschuss in Höhe von 482.208,12 E des Geschäftsjahres 2016 wie folgt zu verwenden: Einstellung in die gesetzliche Rücklage in Höhe von 48.220,81 € Einstellung in die Ergebnisrücklage in Höhe von 433.987,31 € Beschluss Nr.: 04/2017
Die Vertreterversammlung erteilt dem Vorstand gemäß § 35 (1f) der Satzung für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung.
Beschluss Nr.: 05/2017
Die Vertreterversammlung erteilt dem Aufsichtsrat gemäß § 35 (1f) der Satzung für das Geschäftsjahr 2016 Entlastung. Damit wurde das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen.

Und auch unsere Vertreterversammlung neigte sich damit nach kurzer abschließender Diskussion dem Ende und klang – mittlerweile traditionell – bei einem gemeinsamen Imbiss vom Grill aus.

Teilen

WIR SIND FÜR SIE DA.

Jens Blasel

Vorstand



03441 8051–0

jens.blasel@zeitzerwg.de

Ina Dietze

Vorstand



03441 8051–0

ina.dietze@zeitzerwg.de

Peggy Hannersdörfer

Prokuristin



03441 8051–24

peggy.hannersdoerfer@zeitzerwg.de

Steffi Schudeleit

Sekretariat /

Reperaturaufträge


03441 8051–0

steffi.schudeleit@zeitzerwg.de

Sabine Czastitz

Betriebskosten



03441 8051–19

sabine.czastitz@zeitzerwg.de

Sylvi Jeske

Kreditorenbuchhaltung /

Mieterzeitung



03441 8051–25

sylvi.jeske@zeitzerwg.de

Martin Leidhold

Marketing / Öffentlichkeitsarbeit



03441 8051–17

martin.leidhold@zeitzerwg.de

Peggy Seidel

Vermietung



03441 8051–26

peggy.seidel@zeitzerwg.de

Katharina Oswald

Vermietung / Eigentumsverwaltung



03441 8051–23

katharina.oswald@zeitzerwg.de

Jessy Marschall

Bestands- und

Beschwerdemanagment



03441 8051–13

jessy.marschall@zeitzerwg.de

Ulf Schieber

Servicemitarbeiter



0160 97873612

ulf.schieber@zeitzerwg.de

DER ZWERG „WILLI“

Unterhaltung der Mitglieder

HAUPTGESCHÄFTSSTELLE

Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG
Schädestraße 19A
06712 Zeitz


ZWEIGSTELLE

Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG
Robert-Schuhmann-Str. 14A (Haus Sinfonie)
06712 Zeitz


Telefon
03441 80510
E-Mail
info@zeitzerwg.de
Sprechzeiten
Mo
09.00 - 12.00 Uhr
Fr
09.00 - 12.00 Uhr
Sprechzeiten
Mo
09.00 - 12.00 Uhr
Di
09.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Do
09.00 - 12.00 Uhr / 14.00 - 16.00 Uhr
0800 4411123
zeitzerwg.de

© Copyright 2020 | ZWG Zeitz. All Rights Reserved. | Design by Transmedial | INTERN | DATENSCHUTZIMPRESSUM