31784
31757
31754
31747
31743
31735
31728
31723
31718
31714
31708
31704
31700
31696
31691
31677
31671
31665
31659
31653
31647
31641
31635
31631
31624
31618
31612
31606
31600
31594
31588
31582
31578
31574
31570
31565
31560
31557
31553
31549
31545
31541
31537
31533
31529
31524
31520
31517
31514
31510
31496
31492
31488
31484
31480
31475
31470
31466
31462
31458
31454
31450
31446
31442
31438
31434
31428
31418
31414
31408
31404
31398
31390
31376
31358
31354
31349
31344
31340
31337
31334
31330
31326
31314
31308
31304
31295
31289
31283
31279
31275
31271
31266
31262
31258
Your search results

SICHERHEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT,
TRADITIONSBEWUSSTSEIN

Zuhause leben

Wir machen Wohnen schöner

Alte Spitzengardinen, ein abgenutzter Esstisch, knarrende Dielen und der Geruch nach Tee
und Gebäck – vielleicht sieht so Ihre Erinnerung an die Wohnung Ihrer Großeltern aus.
Vielleicht erinnern Sie sich auch noch an Ihr Kinderzimmer im Elternhaus oder an die erste
eigene Wohnung, in der die Einrichtung möglicherweise sehr spartanisch ausfiel und das
WG-Leben Ihre Nerven auf die Probe stellte.

Ganz gleich, welche Erinnerungen Ihnen ins Gedächtnis kommen, fest steht: die
Wohnsituation entscheidet maßgeblich über das Lebensgefühl. Es ist ein wichtiger Teil eines
jeden Alltags – oftmals auch unsere Definition von „Zuhause“.

Und weil wir, die Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG, um diesen bedeutenden Wert einer
schönen, heimeligen Wohnung und des damit verbundenen Lebensgefühls wissen, haben
wir es uns zum Ziel gesetzt, Ihr Wohnen schöner zu machen.

Mit diesem Anspruch entwickeln wir uns und unsere Objekte seit der
Genossenschaftsgründung im April 1954 stetig weiter. Inzwischen sind wir ein
leistungsstarker, serviceorientierter Partner für die Vermietung von Wohnungen und die
Verwaltung von Eigentumswohnungen. Ein partnerschaftliches Miteinander mit unseren rund
2.000 Mitgliedern spielt dabei eine zentrale Rolle.

Ganz gleich, ob Sie nach einem familienfreundlichen Umfeld, nach einer altersgerechten
Wohnung oder Ihrem „eigenen kleinen Reich“ suchen, wir nehmen uns all den Bedürfnissen
unserer Mieter an und stellen uns flexibel auf die sich ständig verändernden Bedingungen
am Wohnungsmarkt ein.

Deshalb kümmern wir uns auch – gemäß unserem Motto „Wir machen Wohnen schöner“ –
fortlaufend um Modernisierungsmaßnahmen und schaffen damit die perfekte Grundlage für
ein angenehmes, gemütliches Zusammenleben in unseren Immobilien.

Denn als regionaler Partner beim Thema “Wohnen” sind wir bestens vertraut mit den
Anforderungen und Wünschen der Mieterinnen und Mieter.

Ein Blick auf eine lange Tradition

Lebensqualität und Chancengleichheit ermöglichen, eine Wohlfühlatmosphäre für jedermann schaffen – das waren die Ziele unserer Vorgänger, die – damals noch in den Kellerräumen des Rohrleitungsbaubetriebes Koprek – die Zeitzer Wohnungsgenosschenschaft eG aufbauten.

Mehr als 10 Jahre lang arbeitete die Genossenschaft in diesen Räumlichkeiten, um sich für das Miteinander unter Mitgliedern, Mietern und Menschen einzusetzen. Und es ist ihnen gelungen: zahlreiche, kostengünstige und dennoch hochwertige Wohnungen sind entstanden.

An diesen Werten halten wir bis heute fest und bewahren die Tradition der 36 Gründungsmitglieder und ihrem Vorstand, die am 20.04.1954 die Institution unter der Schirmherrschaft des damaligen Schwermaschinenbaubetriebes VEB ZEMAG Zeitz ins Leben riefen.

Unsere Genossenschaft war die erste Arbeiter-Wohnungsbaugenossenschaft im ehemaligen Bezirk Halle und trug den Namen “Deutsch-Sowjetische-Freundschaft”. Noch im selben Jahr wurden die ersten 24 Wohneinheiten gebaut, während die Genossenschafts-Mitarbeiter selbst noch bis ins Jahr 1962 in den Kellerräumen arbeiteten, bevor schließlich der damalige Vorsitzende, Herr Schaller, eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und damit den Aufbau der Geschäftsstelle in der Schädestrasse 19a veranlasste.

Eine Zeit voller Herausforderungen

In den Jahren 1955 bis 1989 wurden 1.829 Wohnungen gebaut. Doch die Wende war für alle eine große Herausforderung. Neue Rahmenbedingungen mussten geschaffen und die Genossenschaft neu strukturiert werden. Seit 1990 sind wir unter dem Namen “Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG” am Markt präsent und 1993 wurde der Bau eines neuen Bürogebäudes beschlossen.

Da bei unserer Genossenschaft die Mieter jedoch stets an erster Stelle stehen, sollte die Umsetzung erst erfolgen, sobald der Großteil der Mietwohnungen modernisiert und instandgesetzt worden sind.

Diese Grundmodernisierung und Instandsetzung erhielten alle Wohnungen bis zum Jahr 2003. Mehr als 47 Mio. Euro wurden in den Jahren von 1994 bis 2003 für diese Modernisierungen unserer Objekte investiert.

Die Investitionen haben sich gelohnt

Am 20.04.1999 – genau 45 Jahre nach der Gründung der Genossenschaft war es schließlich soweit: Der erste Spatenstich für das neue Bürogebäude kennzeichnete den Beginn einer neuen Zeit für die Genossenschaft. Feierlich wurde der Bau am 01.01.2000 in Betrieb genommen.

Die Modernisierungsmaßnahmen, die für so viele Menschen ein neues Zuhause und eine neue Lebensqualität bedeuteten, sowie die Fertigstellung des neuen Bürogebäudes wurden am 20.04.2004 zum 50−jährigen Jubiläum der Genossenschaft im Zuge eines großen Sommerfestes für alle Mieter und Mitglieder gefeiert.

25. November2017
1. ZWG-Wintermarkt

24. Oktober 2017
Grundsteinlegung für den Neubau das “Haus Sinfonie”

22. September 2017
Mieterfest Robert-Schumann-Straße 20-28 und 29-31

23. September 2016
Mieterfest in der Elstervorstadt

04. Juni 2016
2. ZWG-Sommerfest

25. September 2015
Mieterfest in der Hilde-Coppi- und Geussnitzer Straße

29. Mai 2015
Einweihung verglaste XXL-Bakone in der Robert-Schumann-Straße 20-28

01. Dezember 2014
Eröffnung Haus “AMBiente” als Betreutes Wohnen in Zusammenarbeit mit der Stiftung “Seniorenhilfe Zeitz” gGmbH

 14. Juni 2014
1. ZWG-Sommerfest anlässlich des 60−jährigen Bestehens der Genossenschaft

 25. April 2014
60−Jähriges Bestehen der Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG und Verleihung der Urkunden an Mitglieder für 60−Jährige−Mitgliedschaft.

 03. Juni 2013
Hochwasser der Weißen Elster mit großen Folgeschäden am Bürogebäude sowie einigen Häusern der Genossenschaft in der Elstervorstadt.

 01. Juni 2012
Einführung ZWerG “Willi” als Maskottchen der Genossenschaft

 10. April 2010
Eröffnung barrierearme Musterwohnung in der D.−Bonhoeffer−Str. 45 in Zeitz

 22. Oktober 2009
Festveranstaltung anlässlich der 50−jährigen Mitgliedschaft in der Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG

 01. April 2007
Einrichtung einer Alternativ−Wohnung für Mieter, wenn im Haus Baumaßnahmen durchgeführt werden. Dies soll eine Erleichterung für Mieter besonders für z. Bsp. Schichtarbeiter sein, die so vor dem Lärm der Modernisierungsarbeiten flüchten können.

 08. März 2007
Präsentation der Balkone für die Leipziger Straße 21 und 22 bzw. die Clara−Zetkin−Straße 18−24

 01. Februar 2007
Verlagerung der Gästewohnung aus der Leipziger Straße 1 in die Schädestraße 20

 01. Dezember 2006
Einrichtung der 5. möblierten Wohnung in der D.−Bonhoeffer−Straße 103 (2−Raumwohnung)

 15. September 2006
Hoffest in der Leipziger Straße 1 und 3 zum Abschluss des Balkonanbaus

 18. Juni 2004
Anlässlich des 50−Jährigen Bestehens der Genossenschaft fand am 18. und 19.06.2004 ein Sommerfest statt.

 20. April 2004
50−Jähriges Bestehen der Zeitzer Wohnungsgenossenschaft eG und 1. Verleihung der Urkunde an Mitglieder für 50−Jährige−Mitgliedschaft.

 31. Dezember 2003
von 1992 bis 2003 wurden umfassende Modernisierungsmaßnahmen mit einem Investitionsvolumen in Höhe von über 47 Mio. Euro durchgeführt.

 01. März 2003
Einrichtung der 1. möblierten Wohnung in der S.−Waldstein−Str. 22 (1−Raumwohnung)

 31. Dezember 2002
Anzahl Mitglieder: 2131 Anzahl Wohnungen: 1747

 01. Oktober 2001
Einrichtung der 1. Gästewohnung in der Beethovenstraße 7

 28. Januar 2000
Das neue Bürogebäude in der Schädestraße 19a wird eingeweiht.

 31. Dezember 1988
Die AWG DSF hat von dem neuen Stadtgebiet in Zeitz−Ost ca. 1000 Wohnungen zugewiesen bekommen.

 20. April 1984
30−Jähriges Bestehen der AWG DSF, 1674 zu verwaltende Wohnungen mit einem Anlagevermögen in Höhe von 46 Mio Mark.

 20. April 1979
25−Jähriges Bestehen der AWG DSF, 1344 zu verwaltende Wohnungen mit einem Anlagevermögen in Höhe von 30 Mio Mark.

 31. Dezember 1972
von 1962 bis 1972: Baustopp durch die Belastungen der Wirtschaft durch den kalten Krieg, grenzsichernde Maßnahmen und die vorrangige Fertigstellung der Bauprogramme in der Hauptstadt

 31. Dezember 1972
Zeitz−Ost entsteht − Wohnungsbau in Blockbauweise mit höherem Komfort (Fernwärme, Heißwasserbereitstellung und Balkone)

 31. Dezember 1967
Bau von Wohnungen in Eigenverantwortung durch die Genossenschaft und deren Trägerbetriebe − der Forstplatz 4 und 7 entstand

 31. Dezember 1964
588 bezogene Wohnungen

 20. April 1959
5−Jähriges Bestehen der Genossenschaft: − 187 bezugsfertige Wohnungen − 600 Mitglieder

 01. Mai 1957
101. Wohnung seit Gründung ist bezugsfertig geworden

 10. Dezember 1954
1. Richtfest unter dem Motto Kein Krieg darf diese Häuser zerstören, denn die sie bauten, werden sich wehren!

 26. Juli 1954
Grundsteinlegung an der Leipziger Straße durch den 1. Parteisekretär der SED, Genosse Donath.

 01. Juni 1954
Umbenennung in Genossenschaft in die AWG Deutsch−Sowjetische Freundschaft

 20. April 1954
Aufgrund von Politbürobeschlüssen der DDR im VEB Zemag Zeitz wurde die erste Arbeiter−Wohnbau−Genossenschaft (AWG) im Bezirk Halle gegründet. Mitgliederzahl: 36

FOTOGALERIE

ANSPRECHPARTNER

Jens Blasel
technischer Vorstand

Telefon: 03441 / 8051 – 0
jens.blasel@zeitzerwg.de

Peggy Hannersdörfer
Prokuristin, Controlling,
Mahnwesen

Telefon: 03441 / 8051 – 24
peggy.hannersdoerfer@zeitzerwg.de

Martin Leidhold
Bestandsmanagement / Marketing /
Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 03441 / 8051 – 17
martin.leidhold@zeitzerwg.de

Steffi Schudeleit
Empfang / Sekretariat /
Auftragsannahme

Telefon: 03441 / 8051 – 0
steffi.schudeleit@zeitzerwg.de

Sabine Czastitz
Betriebskosten
.

Telefon: 03441 / 8051 – 19
sabine.czastitz@zeitzerwg.de

Ulf Schieber
technische Servicekraft

Telefon: 03441 / 8051 – 0
ulf.schieber@zeitzerwg.de

Ina Dietze
kaufmännischer Vorstand

Telefon: 03441 / 8051 – 0
ina.dietze@zeitzerwg.de

Peggy Seidel
Bestandsmanagement / Wohnungsvermietung
Betreuung Gästewohnung

Telefon: 03441 / 8051 – 26
peggy.seidel@zeitzerwg.de

Katharina Oswald
Bestandsmanagement /
Wohnungsvermietung / Eigentumsverwaltung

Telefon: 03441 / 8051 – 23
katharina.oswald@zeitzerwg.de

Jessy Marschall
Beschwerdemanagement
.

Telefon: 03441 / 8051 – 13
jessy.marschall@zeitzerwg.de

Sylvi Jeske
Kreditorenbuchhaltung / Betreuung Gästewohnungen

Telefon: 03441 / 8051 – 25
sylvi.jeske@zeitzerwg.de

Zwerg “Willi”
Maskottchen 

Vergleichen