42858
42854
42850
42842
42837
42833
42829
42825
42821
42815
42809
42805
42801
42797
42793
42788
42784
42776
42772
42768
42764
42757
42751
42745
42739
42733
42727
42721
42717
42713
42706
42702
42698
42695
42692
42683
42679
42675
42666
42661
42657
42648
42640
42636
42632
42628
42624
42620
42616
42612
42608
42604
42599
42594
42590
42586
42582
42578
42574
42570
42566
42562
42558
42554
42550
42544
42541
42537
42533
42528
42523
42519
42510
42506
42502
42498
42494
42487
42483
42479
42475
42471
42467
42464
42456
42444
Hier klicken, um den Zoom zu aktivieren
lade...
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
Anzeigen Straßenkarte Satellit Hybrid Gelände My Location Vollbild Vorheriges Objekt Nächste

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Erweiterte Suche

0 € bis 2.000 €

Andere Eigenschaften
Your search results

Baureport – Jahresrückblick

13. Dezember 2019
Baureport – Jahresrückblick
Bemerkungen:0

Im technischen Bereich unserer Genossenschaft blicken wir auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück. Anfang des Jahres konnten wir unser seit rund 30 Jahren erstes Neubauprojekt in der Robert-Schumann-Straße 14a fertigstellen. Das Haus Sinfonie ist ein für Zeitz in der Form, Ausstattung und Exklusivität einzigartiges Projekt. Inzwischen sind in diesem Neubau und im angebundenen Bestandsobjekt Robert-Schumann-Straße 14-16 alle Wohnungen vermietet. Das zeigt uns, dass die Entscheidung für dieses Projekt die Richtige war.

 

Auch weitere, nicht so umfangreiche Arbeiten wurden in diesem Jahr abgeschlossen bzw. es erfolgt deren Fertigstellung in den kommenden Wochen. Dies betrifft Sanierungen und Modernisierungen in der Schillerstraße 13/13a, am Schützenplatz 29-32, in der Bukarester Straße 4 und der Forststraße 67/69. Über all diese Projekte haben wir in der vorherigen Ausgabe unserer Mieterzeitung ausführlich berichtet.

Aufgrund des großen Umfangs der Maßnahme in unserem Objekt Dietrich-Bonhoeffer-Str. 4-9 haben wir die dortigen Arbeiten in zwei Bauabschnitte gegliedert. Der erste Abschnitt mit den Eingängen 4, 5, 6 ist nun fast abgeschlossen, es muss lediglich noch die bereits begonnene Treppenhaussanierung beendet werden.

Der zweite Bauabschnitt beginnt im Frühjahr 2020. Auch hier werden – wie im Abschnitt 1 –

die alten Balkonbrüstungen zurückgebaut, aufwendige Betonsanierungen an den Stirnseiten der Balkone durchgeführt, alle Balkone dann komplett malermäßig saniert und anschließend mit einer neuen Brüstung versehen. Im Zuge der Gesamtmaßnahme werden auch hier die Fassade und die Treppenhäuser saniert.

Des Weiteren sind zwei umfangreiche Bauvorhaben für das kommende Jahr geplant: In der Gutenbergstraße 1/3 werden ebenfalls die alten, inzwischen sehr maroden Balkone abgebrochen und durch neue, größere ersetzt. Weiterhin werden die Etagenheizungen im Haus 3 demontiert und die Wohnungen an eine neue Zentralheizung im Haus 1 angeschlossen. Im Zuge der gesamten Maßnahme wird auch hier die Fassade saniert und die Treppenhäuser renoviert.

In der Forststraße 71/73 wird erstmalig der Dachboden gedämmt. Weiterhin wird die Zentralheizung aufgrund Ihres Alters im Haus 71 erneuert. Auch die Kellergrundleitungen müssen aufgrund von Alter und Zustand erneuert werden, weswegen hier anschließend eine Instandsetzung der Kellerfußböden erforderlich wird. Das Wohnhaus erhält zusätzlich einen neuen Fassadenanstrich, die Balkonbodenbeschichtungen werden erneuert und die Treppenhäuser abschließend saniert.

An unserem Wohnhaus in der Warschauer Str. 4-6 haben wir uns aufgrund von zahlreichen Nachfragen, und im Sinne der nachhaltigen Wertsteigerung des Objektes, für den Anbau von Balkonen im Erdgeschoss entschieden. Somit sind nach dem Anbau alle Wohnungen im Objekt mit einem Balkon ausgestattet. Über weitere Einzelheiten werden die betroffenen Mieter noch rechtzeitig informiert.

Wie Sie es von uns gewohnt sind, halten wir Sie im Laufe des Jahres in persönlichen Gesprächen Vorort sowie durch unsere Mieterzeitung über das Baugeschehen auf dem Laufenden.

Teilen

    Vergleichen